Tehran City Garden

Tehran City Garden

Designs for a New Civic Centre – Shaping Public Life on the City’s Former Airport Area

aac-Workshop, Teheran, Iran
04.09. bis 29.09.2017 auf dem Campus Rainvilleterrasse in Hamburg – eine Exkursion nach Teheran, Iran, ist Teil des Workshops

Dieser Workshop steht unter der Leitung von
Prof. Dr.- Ing. h.c. Volkwin Marg
Bewerbungsschluss: 22. Mai 2017
Bei gleichwertiger Qualifikation werden frühzeitig eingegangene Bewerbungen bevorzugt.





Bewerbungsstart für den Herbstworkshop

Der diesjährige Herbstworkshop beschäftigt sich mit der Umnutzung von Irans ehemaligem Hauptstadtflughafen in Teheran. Studentische Entwürfe für eine Teilfläche des Flughafens sollen einen wichtigen Beitrag zur Umnutzung des ehemaligen Flughafengeländes leisten.

Ausschnitt aus der iranischen Tageszeitung vom 27. Juni 1922: „Nach aktuellen Informationen werden in Kürze zwei britische Flugzeuge über Teheran fliegen. Die iranische Regierung ist bereits informiert und angefragt, einen geeigneten Landeplatz zu bestimmen. Das Polizeirevier ist beauftragt zu diesem Zweck einen geeigneten Standort außerhalb des Stadttors zu bestimmen.“

Heute, 95 Jahre nach der Eröffnung von Irans erstem Flughafen, ist er durch modernere Flughäfen abgelöst und ist bereits seit sieben Jahren geräumt; das brachliegende ehemalige Flughafengelände ist jedoch von urbanem Stadtleben umgeben. Eine innerstädtische Freifläche in dieser Größenordnung bietet für eine Megacity wie Teheran exzellente Möglichkeiten zur Stadterweiterung und -verdichtung.

Auf der Basis eines bereits erarbeiteten Masterplans für die ca. 270 Hektar große Fläche ist die Aufgabe des Herbstworkshops der aac, auf einer Teilfläche des Grundstücks einen Zentrum für kulturelle Interaktion als einen Ort der Bürgernähe, Kommunikation und Integration zu entwerfen.

Die im Workshop entstehenden Entwürfe sollen Ideen mit Potential aufzeigen und können somit wichtige Impulse für die Zukunft und Entwicklung einer der größten innerstädtischen Freiflächen weltweit geben.

Lösungen müssen gut durchdacht sein und bei Berücksichtigung der kulturellen Gegebenheiten des Landes auf die Notwendigkeiten einer modernen Großstadt des 21. Jahrhunderts eingehen.

Der internationale dreieinhalbwöchige Workshop findet mit ausgewählten internationalen Teilnehmern in den Studios der aac auf dem Campus Rainvilleterrasse statt.

Eine Exkursion zum Grundstück in Teheran und zu weiteren Referenzorten im Iran sowie Fachvorträge und Kritiken namhafter Gastprofessoren begleiten den Workshop, der mit einer öffentlichen Ausstellungseröffnung der Ergebnisse in den Räumen des Campus Rainvilleterrasse endet.