2009

TXL+

Schaufenster einer Energie-Plus-Stadt

Im Jahr 2009 absolvierten 20 Stipendiaten aus Deutschland und China in den Seminarräumen der aac in der Planckstraße in Hamburg einen fünfwöchigen Kurs zur Erarbeitung eines Nachnutzungskonzepts für das 460 Hektar große Flughafenareal Berlin-Tegel: TXL+ – Schaufenster einer Energie-Plus-Stadt.

Aufgabe war die praxisorientierte Entwicklung zukunftsweisender städtebaulicher und hochbaulicher Konzepte für eine "Energie-Plus-Stadt", die über das "Triple Zero“"- Konzept hinaus in der Jahressumme mehr Energie produziert als verbraucht. Das "Triple Zero"-Konzept bezeichnet Projekte, die in derJahressumme keine Energie verbrauchen, keine Emissionen abgeben und keine Rückstände produzieren.

Zur Teilnahme eingeladen waren 20 ausgewählte Kandidaten aus den Bereichen Architektur, Landschaftsplanung und Haustechnik, ebenso Kandidaten, die in den genannten Bereichen im Studium, Beruf oder als Lehrstuhlassistent Erfahrungen im Schwerpunkt energieeffizientes Planen gesammelt haben.

International namhafte Gastredner, die sogenannten Visiting Professors, trugen mit Hintergrundinformationen und Erfahrungsberichten zur Vertiefung der Themen bei und nahmen an der Beurteilung der Ergebnisse aktiv teil. Neben den Vorträgen der Visiting Professors hielten gmp-Partner und Vertreter von Verbänden und der Industrie Vorlesungen und gaben Erfahrungsberichte.

Die Dokumentation zeigt Entwürfe, Pläne und Zeichnungen zum Energie-Plus-Nachnutzungskonzept für den Flughafen Berlin-Tegel. Die umfangreiche 100-seitige Buchdokumentation zu den Arbeitsergebnissen des 2. Intensivkurses "TXL+ –Schaufenster einer Energie-Plus-Stadt" ist über die aac erhältlich: contact@aac-hamburg.de
Prof. Meinhard von Gerkan (Hrsg.)
TXL+
Schaufenster einer Energie-Plus-Stadt
Gebunden
100 Seiten
Deutsch/Englisch
Format 33 cm ˟ 20,5 cm
EUR 29,95/SFr 49,50
ISBN 978-3-936300-61-1