Chris van Duijn, OMA, Rotterdam

Chris van Duijn, OMA, Rotterdam

Vortrag „OMA Libraries – A Genealogy“ *

*Die Teilnehmerzahl ist diesmal begrenzt. Teilnahme ist nur nach vorheriger
Anmeldung und bestätigter Einladung möglich.

Bitte hier anmelden.

Chris van Duijn, OMA, Rotterdam (Die Niederlande), spricht am 16. September 2021 zum Thema „OMA Libraries – A Genealogy“

Termin:
Donnerstag, 16. September 2021,
19.00 Uhr
Ort: Campus Rainvilleterrasse, EG
Rainvilleterrasse 4, 22765 Hamburg

Chris van Duijn ist seit 2014 Partner und leitet die Arbeit von OMA in Asien. Er trat dem Büro 1996 bei und war bei vielen von OMAs namhaftesten Projekten involviert, darunter das Universal Studio (LA), die Prada Stores (LA, NYC) und die CCTV-Zentrale in Peking (2012). Neben Großprojekten hat er auch im Bereich Innenarchitektur und kleinteilige Strukturen gearbeitet, darunter Privathäuser, Produktdesign und temporäre Strukturen. Zu den kürzlich abgeschlossenen Projekten gehören das Hanwha Galleria Department Store in Seoul (2020), das MEETT Toulouse Exhibition and Convention Centre (2020), die Bibliothèque Alexis de Tocqueville in Caen (2017), die Fondazione Prada in Mailand (2015) und das Garage Museum of Contemporary Art in Moskau (2015). Zu den aktuellen Projekten gehören das Hangzhou Prism, das CMG Qianhai Global Trade Center in Shenzhen und die Jean-Jacques-Bosc-Brücke in Bordeaux.

Bitte hier anmelden.